„Was sie nicht sehen wollen“

Buchtipp: Die Medizin-Soziologin Gayle Sulik gehört zu den wenigen, die mit kritischem Blick den Umgang mit Brustkrebs in der Gesellschaft thematisieren. Ihre Themenschwerpunkte sind die wirtschaftliche Ausbeutung der Krankheit und der Umgang mit Frauen, die unheilbar erkrankt sind.  Aktuell berichtet sie von einer Ausstellung, die gerade (27.07.2012) eröffnet wurde und die sich dem Leben mit metastasiertem Brustkrebs aus der Perspektive zuwendet, die üblicherweise ausgeblendet wird. Metastasierender Brustkrebs und wie es wirklich ist, wie es den Frauen und ihren Familien geht, steht regelmäßig nicht auf der Tagesordnung: aus Angst, weil es schwer ist, sich damit auseinander zu setzen, und weil es Schatten auf die täglichen Erfolgsmeldungen wirft, die uns im Zusammenhang mit Brustkrebs in Sicherheit wiegen sollen.

Hier gehts weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s