Ein vorläufig/entgültiges Ergebnis?

Gegen 19.30 Uhr bekam ich dann doch noch einen Anruf von meinem Onkologen. Brav meldete ich mich heute mit meinem Nachnamen..

Am Anfang des Gesprächs hatte ich nicht so guten Empfang, aber ich nahm wahr, dass er sagte, es müsse noch eine Frage geklärt werden. Das macht er morgen mit einem anderen Onkologen aus der Praxis. Donnerstag soll ich zu ihm kommen, denn es ist wohl so, dass sich erneut Metastasen gebildet haben. Die TM zeigen uns das an, was wir auf den Bildern gesehen haben. Wir müssen nun besprechen, wie es weitergehen wird.

Ich bin traurig und fassungslos. Weiß grad nicht so recht weiter. An mir zieht alles vorbei, der Kinderwunsch ist nun entgültig geplatzt, das Risiko einfach zu hoch. Platzt nun auch meine Beziehung? Bedeutet kein Kind auch keine Beziehung? Bedeutet ein verkürztes Leben = keine Beziehung? Ich sah heute Dani das erste Mal seit meiner Diagnose mit Tränen in den Augen. Er weinte nicht vor mir, hatte aber rote, glasige Augen und er schniefte viel vor sich hin. Er hastete draußen hin und her. Küche, Flur, Garten, Flur, Schlafzimmer, Flur,.. als ob er vor mir wegläuft. Er sagte mir heute das erste Mal, dass ich nun stark sein muss.

Scheiß Krebs, liebe Regina, scheiß Krebs!

Advertisements

10 Kommentare zu “Ein vorläufig/entgültiges Ergebnis?

  1. …. Liebes, ich drück Dich, ganz, ganz fest. Ich kann Dich nicht trösten, das weiß ich. Aber auch diese Diagnose ist nicht das Ende !!!! Ich habe gerade vor ein paar Tagen einen Bericht gesehen, da wurden Eizellen vor der Chemo entnommen und eingefroren. Die junge Frau hat 2 Jahre nach der Chemobehandlung ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Nicht mit solchen Gedanken belasten !!! Sprich mit Deiner Frauenärztin und Deiner Krankenkasse. Positives Denken und NIEMALS aufgeben, das ist der halbe Sieg, gegen diesen Schweiß-Krebs !!!! … nur eine gesunde Seele kann heilen. … und laß Ihn weinen, er liebt Dich und hat Angst. Ich habe meinen Mann nach 23 Jahren das erste Mal weinen sehen. Ich kann Ihn auch nicht trösten und ich kann ihm auch diese Angst nicht nehmen, wir haben viel geredet und ich habe ihn mitgenommen, auch zu den Gesprächen. Wir hatten uns eine Liste gemacht, jeder für sich, mit Fragen, die uns wichtig waren ( … und für jeden waren irgendwie andere Dinge wichtig. Woher soll man das Wissen, wenn man nicht redet?). … und uns hat es sehr geholfen, um den Anderen zu verstehen und um einen gemeinsamen Weg zu gehen. Du brauchst einen freien Kopf, nur schöne Gedanken für die Zukunft und für Deinen Kampf gegen diesen Krebs und so wie Du Deinen Dani beschreibst, will er Dich, so wie Du bist, sonst wäre er doch schon lange weg oder …. ???

    • Hallo Katrin und danke für die tröstenden Worte.

      Solche Fälle, durch eingefrorene Eizellen oder Gewebe schwanger zu werden, gibt es. Aber man hätte das VOR der Chemo tun müssen. Ich war auch zu dieser Beratung und bei mir ging es nicht. Eizellen einfrieren wäre nicht gegangen, weil ich zuvor Hormone hätte nehmen müssen, was meinen Tumor quasi zum Explodieren gebracht hätte und Gewebe entnehmen kam für mich nicht infrage, weil zu der Zeit nur eine einzige Frau weltweit davon schwanger wurde (die Medien berichteten vor kurzem von einer zweiten Schwangerschaft). Außerdem ist nun das Risiko auf einen Rückfall noch viel größer. Schwangerschaft heißt gleich, unmengen an Hormonen. Mein Tumor war hormonbedingt.

      Es ist nun keine einfache Situation und ich muss erstmal schauen, wie ich damit zurecht komme. Vorallem werde ich erstmal das Gespräch am Donnerstag abwarten. Außerdem informiere ich mich gerade noch über andere Dinge, die mir vlt helfen könnten. Mal sehen. Wenn ich mehr darüber weiß, berichte ich hier.

      Liebe Grüße an dich
      Yvonne

      • So eine Scheiße. Tut mir so leid. Hoffentlich gibt Dir das Gespräch am Donnerstag viel Hoffnung und beruhigt Dich ein wenig.

  2. Heute ist nun auch wirklich kein Tag für gute Gefühle. Aber Donnerstag erfährst Du doch auf jeden Fall mehr. Es ist noch längst nicht vorbei, Yvonne. Die Organe sind frei. Das ist gut und gibt ganz viel Zeit für sinnvolle Behandlungen – die ja außerdem von Tag zu Tag besser werden. Ich will gar nichts schönreden, das ist erst einmal eine große Scheiße und das kann man auch nicht schöner umschreiben. Wie viel schöner wäre es gewesen, Dein inneres Gefühl hätte Dich getrogen. Ich hätte es Dir so gewünscht! Trotzdem: Es gibt noch viele Optionen.

  3. Yvonne, ich nehm Dich ganz fest in die Arme. Trostworte find ich nicht und mag ich in Deiner Situation auch nicht suchen. Was Du nun für Dich durchmachen musst, kann ich nur ansatzweise ahnen. Deine Befürchtungen bezüglich Deiner Beziehung mit Dani, Dein Kinderwunsch der sich vielleicht nie erfüllt, all dies sind Gedanken die ich gut nachvollziehen kann. Es ist, wie Du schreibst eine „Scheisskrankheit“. Meine Gedanken begleiten Dich, und ich bin immer für Dich da.

    Sei ganz lieb gegrüsst
    Ursula

  4. Liebe Yvonne, ich bin eine stille Mitleserin. Es tut mir so unendlich leid, was du durchmachst. Ich leide regelrecht mit dir. Ich gehe morgen ins Krankenhaus, um mir einen Knoten entfernen zu lassen, der wohl aber gutartig ist. Durch die regelmäßigen Untersuchungen meiner Brust im Brustzentrum fühle ich mich den kranken Frauen ganz nah, deswegen bin ich auch immer im Internet auf diesen Blogs unterwegs (auch wenn es bei mir gutartig ist). Ich komme ganz aus deiner Nähe, aus dem Harz, Quedlinburg sagt dir vielleicht etwas. Ich wünsche dir für das Gespräch morgen nur das Beste, dass ihr einen guten Weg findet. Sei ganz lieb gegrüßt und alles, alles Gute.

    • Ich kann gut verstehen, dass dich das Thema nicht so recht los lässt. Du musst sicher auch regelmäßig zu Untersuchungen? Die Frau, die mit mir im KH lag, hatte auch einen gutartigen Tumor, 6cm groß. Wahnsinn. Ich drücke dir die Daumen, dass es beim Gutartigen bleibt 🙂

      In Quedlingburg war ich erst. Anfang September haben wir einen Kurzurlaub in Schierke gemacht und haben das Schloss in Quedlingburg besichtet. Hast du George Clooney gesehen? 😉

      Liebe Grüße an dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s