Was bringt eine Bestrahlung von Knochenmetastasen?

Oft eine ganze Menge. Zwar lassen sich Knochenmetastasen mit einer Strahlentherapie nicht heilen, aber zumindest gelingt es oft, die Knochenherde an einem weiteren Wachstum zu hindern und sogar zu verkleinern. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Auch die Schmerzen können durch eine solche Bestrahlung deutlich gelindert werden.

Prinzipiell kann man Knochenmetastasen bei Prostatakrebs auch mit einer Hormontherapie behandeln, die unterm Strich meist angenehmer ist. Allerdings gelingt damit längst nicht immer eine ausreichende Eindämmung der Krebsherde im Knochen. Dann ist die Strahlentherapie eine sehr aussichtsreiche Alternative.

Artikel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s