Wie fandet ihr es?

Habt ihr die Doku gestern geguckt? Sie kam ja recht spät und ich habe sie mir heute im Internet noch einmal angeschaut.

Ich persönlich fand sie doch irgendwie ganz schön traurig. Schon bei der Vorstellung der Jugendlichen kamen mir die Tränen. Ich kann mich doch recht gut mit denen identifizieren. Zwei von ihnen erkrankten ebenfalls mit 22 Jahren an Krebs. Alle drei sind ungefähr so alt wie ich. Alle drei sind sie – genau wie ich – unheilbar krank.

Die Doku trieb mir immer wieder die Tränen in die Augen. Sätze wie „Freunde planen, wann sie heiraten und Kinder kriegen“ kenne ich einfach zu gut aus meinem eigenen Leben. Es ist so schwer in einer solchen Situation zu leben. Erst am Wochenende war das Thema sehr präsent bei uns und der Abend endete in Tränen.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Gern wollte ich dem Basti eine Nachricht schreiben. Ich selbst hatte Interesse an so einer Fiebertherapie, aber mein Onkologe riet mir davon ab. Er hält halt einfach nichts davon.
Nachdem ich den Schluss des ersten Teils gesehen hatte, wusste ich nicht mehr, ob meine Frage so angebracht wäre. Immerhin hat der Krebs bei ihm ja nun noch mehr gestreut. Wenn ich da munter und fröhlich ankomm „heeey, wie schlägt denn die Fiebertherapie bei dir an?“ und ich ja doch weiß, dass der Krebs wieder gestreut hat, kann ich mir doch die Frage schon selbst beantworten, oder? Hm :/

Ich wünsche den drein alles Gute. Durchhalten!

Wer die Doku nicht sehen konnte, hier gehts zur Mediathek von SWR.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu “Wie fandet ihr es?

  1. Ich fand die Doku sehr berührend! Ich hatte immer den Eindruck „Da geht noch was!“. War auch der Leitsatz von Regina, erinnerst du dich? Ich wünsche den Protagonisten auch alles Gute!

    Knuddler,
    Sunny

  2. Ich würde die Doku so gerne sehen, leider ist meine Internetverbindung hier zu langsam. Ich hoffe, dass sie noch einige Wochen in der Mediathek verfügbar sein wird. Was Du Schreibst berührt mich schon sehr – 25 Jahre alt und unheilbar krank. Da stellt man sich zwangsweise die Frage nach dem WARUM und hadert mit dem Leben. Es ist einfach ungerecht. Es bleibt nur den Jahren Leben zu geben und weiter zu kämpfen, das zu genießen, was man hat – Du bist absolut dazu in der Lage das BESTE aus Deinem Leben herauszuholen. Trotz allem.

  3. Ach verdammt, vielen Dank für den Hinweis Sunny. Leider ist hier die Internetverbindung für Onlinevideos echt zu langsam. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s