Jahresrückblick

Lassen wir doch mal das Jahr Revue passieren.

Im Januar kam nach einer Knochenszintigraphie der Verdacht auf eine Metastase auf. Es dauerte einen Monat, bis eine Gewebeprobe entnommen wurde.
Ich war fest entschlossen, mir meinen Traum von einem Audi TT zu erfüllen.
Ich habe meine kleine Nähmaschine das erste Mal benutzt.

Im Februar eine Woche Krankenhausaufenthalt, samt Diskussion mit dem Arzt um die Länge meiner Aufenthaltsdauer.
Ich bekam von Steffie einen schönen Topf mit Blumen und durfte ihn nicht mit Heim nehmen. 😦
Ich hatte große Schmerzen in Rücken und Becken.

März über waren die Bestrahlungen. Der Verdacht auf eine Metastase bestätigte sich also.

Im April drehte sich mein ganzes Leben nur noch um Metastasen und das Leben damit. Ich recherchierte und las einfach zu viel darüber. So viel sollte ich gar nicht wissen.

Im Mai machte sich mein Chemohirn extrem breit.
Ich fing eine Zitronensaftdiät an und scheiterte.
Ich habe mich entschieden, nicht mehr zu meiner Arbeit zurück zu kehren, weil das Klima zwischen mir und meiner Chefin immer schlechter wurde.
Bommel hatte Durchfall.

Im Juni verlegte ich meinen Blog zu wordpress.
Zudem kam in mir die kleine Tierschützerin hoch und ich legte meinen zweiten Blog Tatzenrundschau an.
Ich habe Gelifend getestet – durchgefallen!
Eine liebe Busenfreundin aus dem Forum ist gestorben. Liebe Isabella..
Dani blamierte mich im Baumarkt und sagte laut zu seiner Mutter: „Ich muss morgen mit meiner Freundin zum Schneckendoktor.“
Bommel nahm an einem Fotowettbewerb teil, gewann leider nicht.

Im Juli wurde mein Opa krank, kam mit Herzkammerflimmern ins Krankenhaus. Dort stellte man noch Probleme an der Prostata fest. Der operierende Arzt pfuschte an ihm herum.
Neues Stechen im Rücken empfunden.
Zuhause faul gewesen.

Im August war ich ziemlich deprimiert und oft mit nur wenig Lebensmut ausgestattet.
Großer Streit mit meiner Schwiegermutter kurz vor meinem Geburtstag.
Ein Trojaner nach dem anderen auf meinem Computer. Habe viele Stunden ohne PC verbringen müssen :-/
Mammografie beidseits war unauffällig.
Mein Onkel erkrankte an Zungenkrebs.

Im September dann die 10.000-Besuchermarke geknackt. Ihr seid super :-*
Die Diagnose: Mehr Metastasen, alle tummeln sich nun in der Hüfte. Ich gelte nun als unheilbar krank.
Am Zumba teilgenommen und nach 3 Wochen wegen der Schmerzen und der Angst, die Hüfte fliegt auseinander, wieder aufgehört.

Im Oktober tanzten an Halloween 27 auf einen Schlag bei uns an.
Die neue Chemotherapie begann, ebenso Bestrahlungen.

Im November viel an meine liebe Oma gedacht, an Regina und Norman.
Die neue Nähmaschine wieder rausgekramt. Jetzt aber wirklich!
Bei einer Ausstellung mit Nackedeifrauen den Sektempfang gemacht.
Mein Opa feierte 86. Geburtstag. Er hat sich einigermaßen erholt, es kommt regelmäßig die häusliche Pflege.
Neue tierversuchsfreie Kosmetik entdeckt ^.^

Anfang Dezember hatte ich alle Geschenke zusammen.
Ich hatte vermehrt Schmerzen in der linken Hüfte. Doch eine Metastase?
Ich habe den Weltuntergang überlebt.
Jemand suchte auf meinem Blog nach Frauen, auf denen man abspritzen kann.. :X
Man wollte mir zur Reha zwingen, Rente musste beantragt werden.
Ich musste an Weihnachten zur Chemo – Silvester ist chemofrei.
Ein neuer Job ist in Aussicht.

Puh, das war ein Jahr. Natürlich mit noch viel mehr Ereignissen. Unterm Strich drehte sich dieses Jahr zu viel um den Krebs. Das soll sich im nächsten ändern. Ich möchte freier leben.
Ich habe keine genauen Vorsätze. Nichts wird ab dem 01.01.2013 starten oder drastisch verändert. Ich habe mir nur vorgenommen, etwas weniger und gesünder zu essen und mehr an die frische Luft zu gehen, auch bei schlechterem Wetter.

Habt ihr Vorsätze für das neue Jahr? Wie war euer Jahr, wenn ihr zurück blickt?

Ihr lieben Leser, vielen Dank für euer Interesse an mich und meinem Leben. Für das Interesse am Krebs. Ich freue mich sehr, dass ich nach einem halben Jahr weit über 20.000 Leser habe. Das spornt mich an und ich möchte weiterhin für euch und natürlich für mich schreiben.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Dieses Jahr wird so viel besser als die anderen. Ganz sicher. 🙂

Jahr2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Jahresrückblick

  1. Liebe Yvonne, das war wahrlich ein bewegtes und auch hartes Jahr für Dich. Nun wünsche ich Dir, dass 2013 ein besseres wird. Nein, Vorsätzte fasse ich grundsätzlich nie an Neujahr. Das passiert gewöhnlich während des Jahres, und dann kann ich sie auch einhalten. Hoffentlich bist du gut im neuen Jahr angekommen. Ich habe einen leichten Brummschädel(Alkohl lässt grüssen.)

    Sei ganz lieb gegrüsst
    Ursula

    • Liebe Ursula, da habt ihr wohl gestern ein wenig gefeiert? Warst du mit Mann und Katzen zusammen oder seid ihr aus gegangen?

      Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr, wie allen anderen natürlich auch.

      Wir hatten Spaß, haben Spiele gespielt und gequasselt. Feuerwerk war schön. Wir waren mit Batterien ausgestattet und die waren toll. Schöner als Raketen.

      • Ich war mit meinem Schatz und meinem Vater zu Hause. Es war richtig gemütlich, und wir haben gut gegessen, und eben auch gut getrunken. Meine Fellnasen, haben die ganze Knallerei übrigens ganz locker verschlafen. Ich mag mich am Jahresende nicht so richtig in den Trubel begeben. Wir haben super Gespräche gehabt, und ich bin einmal mehr sehr dankbar, dass ich das Jahresende mit den mir Liebsten verbringen durfte.

        Auf ein neues Jahr, egal was da kommen mag.

        Sei lieb gegrüsst und geknuddelt
        Ursula

  2. Mein Jahr war bäh und meine Vorsätze sind die Konsequenz von 2012. Hoffe, es ändert sich einiges!

    Dicker Knutscher und dir ganz viel Glück im neuen Jahr!
    Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s