Dieses Gefühl..

..wenn man mit der Mutti shoppen fährt und irre Spaß hat – einfach schön.

..wenn die Katze die ganze Ladung Schmuseeinheiten bei dir ablässt – einfach unbeschreiblich.

..wenn man weiß, der Papa fährt gern mit dir zur Therapie und wartet 4 Stunden – es macht dich sprachlos vor Glück.

Doch das Gefühl, wenn DU dich aufregst, weil die Therapie/Wartezeiten so lang sind und du nicht mehr sitzen kannst
wenn du nie danach fragst, wie es mir geht
wenn du mich nie in den Arm nimmst oder mir sagst, dass du mich liebst
wenn du nur an dich denkst und dir andere Dinge wichtiger sind
wenn du nur so selten mit mir etwas unternimmst und wenn, dann nur, weil ich mit Engelszungen auf dich einredete
wenn du mit mir streitest, Tag ein, Tag aus
wenn du keinen Respekt vor meiner Krankheit hast und dich damit nicht auseinandersetzen möchtest
wenn du gar nicht merken willst, wie sehr mich alles belastet und dass ich innerlich schreie
wenn ich mit Tränen vor dir stehe und du nur dumm fragst, warum ich schon wieder losheule
wenn du denkst, ich verhalte mich kerngesund, also bin ich es auch..

..dieses Gefühl ist scheiße und macht all die schönen Momente in meinem Leben kaputt. Und mich..

Advertisements

6 Kommentare zu “Dieses Gefühl..

  1. Das alles hört sich danach an, als ob da mal jemand ganz deutlich Klartext sprechen muß. Wenn man vieles verheimlicht, weil man sich vielleicht (unbegründet) schämt, können andere Menschen davon ja nichts wissen und dann auch nur falsch reagieren.

    Ich hoffe Du hast die positiven Dinge trotzdem auf einen Zettel geschrieben und schön gesammelt 🙂

    lg sue

  2. Mmmh, ich hatte schon häufiger das Gefühl, dass Dein Freund irgendwie nicht so mit der Krankheit umgeht, wie man es wohl erwarten würde. Ich glaube, Ihr braucht mal eine richtige Aussprache. Wahrscheinlich ist er „nur“ völlig überfordert und will sich selbst die Wahrheit nicht eingestehen – nachvollziehbar irgendwie, es wäre ja auch so viel schöner, wenn Du einfach gesund geblieben wärest und Ihr ganz normal planen könntet, ohne dieses ewige „Therapiegedöns“ im Hinterkopf zu haben und all die mit der Krankheit verbundenen Ängste. Aber was Du beschreibst, klingt einfach insgesamt nicht gut. Und trotzdem … Ihr kennt Euch so lange, da ist sicher was zu machen. Aber dafür muss wohl erstmal ein großer Knall her … (?).

  3. Wenn ich das lese würde ich Dir eigentlich eine Trennung wünschen. Brauchst Du eine Beziehung, die Dich belastet oder jemanden, der Dich liebt wie Du bist?

  4. Ich habe mich bisher immer für dich gefreut, wenn du geschrieben hast: Die Mama begleitet mich hierhin, die Mama begleitet mich dorthin… und mich immer gleichzeitig gefragt: und wo ist ER? und mich vertröstet, na, der muss sicher arbeiten und kann nie mal frei nehmen. Aber was du schreibst ist wirklich lieblos und ich schließe mich Sue an: du musst ganz dringend Klartext reden, und wenn ihr euch (noch) liebt und ihr (beide) um die Beziehung kämpfen wollt, rate ich euch dringend den Weg zum Psychologen. Bei meinem Mann und mir gab es auch Probleme – aber nicht solche wie du sie beschreibst, unsere waren anderer Art, aber ebenfalls durch den Brustkrebs ausgelöst – und wir waren jahrelang bei einer Paar- und Sexualpsychologin mit onkologischer Erfahrung. Das war wirklich super! Ich kann euch nur dazu raten.
    Alles Liebe
    Masca

  5. Danke für eure Worte, Tipps und Meinungen.

    Wir hatten noch den einen oder anderen Zoff. Im Moment ist aber alles ruhig und wir sind versöhnt. Ich genieße es grad einfach und bin auch froh, wenn Dani Morgen wieder arbeiten geht und wir uns nicht auf die Füße treten 😉 Werde Morgen viel schlafen und den Ärger rauslassen.

    Direkt ein Gespräch geführt haben wir nicht. Kommt sicher irgendwann. Aber gerade genieße ich einfach die Ruhe und die Harmonie. Habe keine Kraft, um wieder zu diskutieren.

    Liebe Grüße an euch alle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s