Der Alltag kommt zurück

Mit kleinen Schritten verfolgt er mich, der Alltag. Er fordert von mir Hausarbeit, Gartenarbeit und Langeweile. Aber auch die Idylle geht verloren. Die schöne Idylle, die wir auf Rügen hatten – vorbei.

Ich habe euch noch gar nicht erzählt, dass ich während unseres Rügenaufenthalts meine Blutwerte vom Mai zugeschickt bekam. Ich bat darum, weil ich mal wieder vergessen hatte, beim letzten Termin in der Onko nachzufragen.
Ich las die Mail spät abends, als ich mich gerade ins Bett verkrümeln wollte und war hin- und hergerissen. Eigentlich gute Nachrichten und doch irgendwie nicht gut. Wisst ihr noch, als ich erzählte, wie mir meine Frauenärztin die letzten TM-Werte durchgab? Das war nach der Bestrahlung, der eine Wert war gesunken, der andere blieb fix. Keine Erhöhung, ich war sehr froh darüber. Dann das tolle MRT-Ergebnis. Nichts auffällig, alles beim „Alten“. Und dann die Werte vom Mai: Mein CA liegt bei 81,60 und der CEA bei 30,3 – was bedeutet, dass der CEA kräftig gesunken ist (im Vergleich zu den letzten Werten). Leider steht hinter beiden Werten ein „+“, was bedeutet, dass beide gestiegen sind. Minimal, schätze ich, aber gestiegen. Ich wusste nicht, ob ich mich über den rasanten Abfall freuen oder über die Steigerung weinen sollte..

Am 22. Juli ist wieder mein nächster Termin. Ich denke schon so lange an eine Knochenszinti, aber ich traue mich nicht. Zur Mammo bin ich auch noch immer nicht gegangen. Die Überweisung schwirrt irgendwo in meinem Portemonnaie herum.

_________________________

Ach, wir waren heute angeln.. Angeln ist ja nicht so mein Ding, aber ich geh gern mal mit Dani mit. Okay, eigentlich war das heute mein erstes Mal. Sonst ging er mit Kumpels oder seinem Vater, während ich mich mit meiner Freundin im Kino tummelte.
Ich finde den Gedanken ja schrecklich, einen Fisch einen auf den Deckel zu geben oder aufzuschlitzen und auszunehmen. Bääääh, das arme Tier. Diese Aufgabe hätte ich heute auch definitiv nicht übernommen, aber zu meinem Glück hat Dani nichts gefangen *hihihi*. Nun will er aber Morgen früh noch einmal mit mir fahren..

_________________________

Die Aphten sind natürlich auch nicht weggegangen. Aber jetzt kommt wenigstens geregelt wieder nur eins nach dem anderen und nicht fünf auf einmal. Das war der blanke Horror. Ich werde wohl demnächst mal meinen Vitamin D-Wert bestimmen lassen. Ich habe gelesen, dass solche ständigen Apthen auch durch einen Vit-D-Mangel entstehen können und nicht weggehen wollen. Wäre ja sehr wahrscheinlich, angesichts der Tatsache..

So, nun werden wir mal den Abendbrottisch freiräumen und dann buddel ich noch ein bissl im Garten herum. Komisch, dass ich immer abends Lust auf solche Dinge habe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s