Reha-Tagebuch #1

Heute hat nicht nur meine Kindergartenfreundin Geburtstag, nein, heute war auch Rehabeginn.

Ich sollte zu einer recht humanen Zeit dort aufschlagen: 9.00 Uhr – das schaffe ich gerade so. Ist ja auch erstmal eine Umstellung, wenn man täglich Daheim ist und dann urplötzlich zeitig irgendwo antreffen soll. Aber 9.00 Uhr war okay. Ich fuhr eine Stunde eher los, bekam sogar noch den letzten kostenfreien Parkplatz auf deren Gelände (ein echter Glücksfall).

9.00 Uhr: Erstmal Dokumente ausfüllen, schon wieder. Der Pamphlet vom letzten Mal hat wohl nicht gereicht..
Danach ging es weiter zum Chefarzt. Erneute Befragung, erneute Untersuchung und eine kurze Besprechung, wie es weitergehen wird. Okay, nun aber ab zur Krankengymnastik, die Therapeutin wartet schon.
Sie ist auch meine Ansprechpartnerin und für alles offen – gemerkt. Wir unterhielten uns und ich erzählte meine Geschichte erneut. Ich dachte wirklich daran, dass ich jetzt wohl wieder permanent mit dieser Krebskacke konfrontiert werden würde.. dabei war es sooo schön ohne.
Viel Zeit blieb nicht, denn die Ergotherapie sollte auch bald starten. Auch da noch einmal alles erzählen, bisher sind alle recht nett. Anschließend war noch Zeit, um etwas Knete zu kneten ^^ und dann kam der schwere Teil des Tages: Gewichtangabe *gaaaah*. EKG, Blutdruck und Gewicht wurden gemessen/bestimmt. Vorher traf ich sogar noch ein mir bekanntes Gesicht. Leider hatte er heut seinen letzten Tag.
Jetzt die Essenpause. Essen steht mir ja zu, ich bekomme es kostenlos dort. Es gab wohl Hefeklöße. Hab aber nicht dort gegessen, weil ich mir selbst Brote vorbereitet hatte. Naja, dadurch hatte ich nun auch massig Zeit, ehe das Beste des Tages kam: Eine Entspannungsmassage ♥ ..hab mir vorhin gleich ein Buch in die Tasche gepackt, weil ich gemerkt hab, dass öfter mal längere Wartezeiten auftreten werden. Überhaupt fahren wir Morgen noch „shoppen“. Ich habe nämlich (mal wieder) keine Turnschuhe und auch keine gescheite Jogginghose. Sowas fällt mir immer dann ein, wenn es zu spät ist. Tja und heut bin ich dementsprechend herumgelaufen, wie gewollt und nicht gekonnt. Aber ich war nicht die einzige…
Zum Schluss kam noch ein Seminar über die Reha und die Rentenversicherung. Laaaaangweilig. Das meiste kannte ich soweit schon und nach der Massage war ich mehr als müde geworden. Ich hätte einschlafen können.

Ich bekomme jeden Donnerstag den Plan für die nächste Woche. Meiner sieht ganz gut aus. Vor vielen Dingen gruselt es mir bereits jetzt, viele langweilen mich aber auch nur vom Lesen schon.

Morgen Start mit Schmerzbewältigung. Das klingt fies und macht sicher aua aua.. im Gegenzug gibt es diese Woche noch andere Langweilervorträge und -seminare. Die eine Therapeutin meinte zu mir, dass die RV solche Seminare/Vorträge immer mehr in den Vordergrund und die aktive Therapie in den Hintergrund rücken möchte.

Leider ist das Schwimmbecken noch immer nicht nutzbar. Wasser ist schon drin, aber es darf noch nicht genutzt werden. Schaaade.

Nun bin ich auf Morgen gespannt, vorallem darauf, was mich bei „Passiven Maßnahmen“ so erwarten wird. Zudem bekomme ich eine Ernährungsberaterin (also als Kurs). Cool. Am Mittwoch ist ein psychologisches Einzelgespräch. Ich habe Angst davor. Eigentlich fast schon Horror..

Advertisements

6 Kommentare zu “Reha-Tagebuch #1

  1. Das wäre dann ja schon ein guter Aufhänger für das Psychogespräch. Dass Du Dich furchtbar gruselst davor. Nur keine Angst: alles kann, nix muss. Genieße es, dass man sich mal um Dich kümmert! Liebe Grüße

  2. Ich wünsch Dir eine gute Zeit und nette Leute.
    Psychogespräch ist nichts das wehtut 😉 und Du bestimmst Thema und Tempo.
    Schmerzbewältigung ist auch nichts das weh tut. es geht nur um Strategien.

    lieben gruss
    sue

  3. Was nützt denn die REHA, wenn ihr dort in Zukunft nur noch vorgelesen bekommt??? Ich verstehe das deutsche System nicht mehr….

  4. Pingback: Tea Blutdruck 20 Taschen | INFOWEBLOG.NET

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s