Teil 1 fast geschafft

Hallo ihr Lieben, Zeit für ein neues Update.

Ich habe den ersten Teil meiner Bestrahlung bald geschafft. BWK 2 wird nun nur noch 3x bestrahlt, dann ist das endlich vorbei. BKW 9 muss noch ein bissl länger, 8x um genau zu sein. Aber auch das schaffe ich noch. Und noch 10x, dann ist auch mein Schenkel fertig. Nun kommt ab nächsten Donnerstag schon die Schulter hinzu. Ich verstehe nicht, warum man das nicht zeitgleich hätte machen können. Ich mein, es leuchtet mir ein, dass eine Doppelbelastung vorgelgegen hätte, hätte man BKW 2 und die Schulter zeitgleich bestrahlt. Aber die Belastung vom Brustwirbel liegt ja trotzdem vor, egal ob vorbei oder nicht. Von daher ist es doch eigentlich egal, ob beide gleichzeitig oder eben nacheinander bestrahlt werden – mit dem einen Nachteil nun aber, dass ich noch länger in die Strahlentherapie muss *hmpf*.

Ich wusste noch aus meinem Arztgespräch, dass 5 Stellen bestrahlt werden sollten. Die Schwester heute ist aber nur über 4 Stellen informiert, was mich doch schon wieder etwas nervt. Ich habe ihr gesagt, dass der Beckenkamm mit bestrahlt werden sollte und es dort auch immer zwickt. Vorhin bekam ich noch mit, dass sie mit dem Arzt telefonierte. Ich bin nun gespannt, was sie mir Montag berichten. Wahrscheinlich ist am Dienstag eiin neues CT, um die neuen Stellen zu bestimmen. Wieder so ’ne doofe Zeichnung.

Ansonsten geht es mir einigermaßen gut. Ich war diese Woche Zuhause. Montag war ich zum Karneval, ich hatte danach ungeheuer Stress und mir ging es schon nicht so gut. Ich war ziemlich gereizt. Dienstag hatte ich Vormittag meinen Bestrahlungstermin und sollte anschließend wegen der Zoladex in die Onko kommen. Dort saß ich dann eine geschlagene Stunde, musste Blut lassen und niemand wurde sich einig, ob ich nun Zoladex oder doch die Xgeva bekommen sollt.. ich wusste es ja. Es war die Zoladex, denn Xgeva ist erst nächste Woche dran, genau wie das Blutbild, welches nun ja schon diese Woche entnommen wurde… Nach einer Stunde ging dann eine Schwester zur Ärztin und fragte, was nun mit mir ist. Tja und ich wurde nach Hause geschickt. War natürlich alles richtig, wie ich es vor hatte, aber Zoladex könne dann auch noch bis nächsten Montag warten (obwohl ich dann schon 4 Wochen drüber bin..). In der Wartezeit ging es mir wirklich miserabel. Mir war schlecht und schwummrig im Kopf. Außerdem hatte ich so einen komischen Flimmerstreifen im Auge, der sich mit dem Auge über meine Zeilen im Buch bewegte. Das hat so genervt, dass ich aufhörte zu lesen. Nach einer Weile ging das Flimmern wieder weg. Als ich Heim fuhr, musste ich ständig frische Luft ins Auto lassen. Ich habs fast nicht mehr ausgehalten und dann noch auf Arbeit!? Die ganze Fahrt hab ich überlegt, was ich mache. Schlussendlich rief ich dort an und ich konnte Zuhause bleiben. Das bin ich dann bis heute auch geblieben. Zwar geht es mir schon besser, aber meine Mutti (mein Boss 😉 ) war der Meinung, ich solle mal Zuhause bleiben. Es war wohl alles ein bissl viel in letzter Zeit.

Essen kann ich nicht so gut. Ich habe schon anderthalb Kilo abgenommen. Nicht, dass mich das jetzt stören würde.. ich hab ja noch einige Reservepolster, aber es ist echt nervig, wenn man Hunger hat und nichts essen kann. Selbst Wasserschlucken tut manchmal weh. Anfangs konnte ich noch Pudding essen, jetzt muss ich mir das auch zweimal überlegen. Es geht mal besser und mal schlechter. Ich hab zwar solche komischen Suspesnsionsbeutel bekommen, doch helfen tut das auch nicht..
Heute bekam ich Reissuppe von Mutti *yummi*. Die konnte ich auch ganz gut essen, hab mir gleich für heute Abend noch bissl was mitgenommen 😛 Die Banane zum Frühstück war nämlich nicht gerade der Bringer. Hab vorhin auch schon nen Joghurt gemampft, weil der Magen so knurrt. Ging heute ganz gut. Zum Glück. Jetzt muss ich nur aufpassen, dass ich durch solche kleinen Fressereien nicht gleich wieder 3 Kilo zunehm. ^^

Ansonsten gehts mir gut. Morgen werd ich wohl auch endlich mal bügeln müssen. Ich hätte die Tage ja Zeit gehabt, aber hey, ich sollt mich ausruhen und das hab ich auch getan.
Wisst ihr, was auch ganz schlimm ist? Ich hab voll viel Schluckauf und wenn man so schon schlecht schlucken kann, ist so ein Schluckauf echt belastend irgendwie. Bääääh. Und so oft hatte ich noch nie Schluckauf.

Nächste Woche Samstag haben wir Rentnerfasching und ich gehöre mit zu den „Veranstaltern“, d. h. wir bedienen im Kostüm. Ngah! Findet mal ein Kostüm, welches hoch genug geschnitten ist, damit man deine Markierung nicht sieht.. und dann soll’s auch noch gut aussehen. Gar nicht so einfach. Ich habe tagelang das Netz durchforstet. Am Ende ist es nun ein schwarz/rotes Kleid aus den 50ern geworden.

Auf meinen Antikflohmarkt komm ich nun, dank meiner Krankschreibung, auch nicht. Ich find das so traurig.. ich wollt da so gern hin. Aber die Gefahr ist zu groß, dass mich dort jemand sieht. Kommt auch nicht gerade gut.. Mist 😦 Nun muss ich wieder so lange warten.

So, nun räum ich noch schnell die Küche auf, mache im Wohnzimmer die Heizung an und freue mich auf Sailor Moon, denn jaaaaa, bei sowas bin ich Kind geblieben. Ich habs geliebt und werd es schauen. 😀

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Teil 1 fast geschafft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s