Hab Bauchschmerzen und Popoaua.. und Lunge.. irgendwie

Kurz vor meiner 2. Chemo ein neues Update von mir.

Mein Po ist derb verbrannt und ich kann nimmer sitzen. Das merke ich vorallem beim Autofahren. Wird spaßig Morgen, auf dem Weg zur Klinik. Ich habe Freitag eine Spezialcreme bekommen und nun schält sich mein Po. Schööön.. Ich hoffe, das ist eine positive Wirkung der Creme und der Brand geht bald weg.

Neben dem Popoaua habe ich jetzt auch tüchtig Bauchschmerzen bekommen. Ich hab wohl heut zu viel Cola getrunken und halte mich jetzt an Leitungswasser..

So, und zu allerletzt: Ich habe eine auffällige Lunge! Diese Woche wurde ein Lungen-CT gemacht, da ich doch so schlimmen Reizhusten habe. Da es an diesem Tag zu spät wurde, um den Befund zu klären und die Arbeit drängte. Also wartete ich noch einen Tag länger, war jetzt auch nicht so schlimm. Naja, das CT zeigte neben einen kleinen Herd, der auch ein verdicktes Blutgefäß sein könnte und bereits im Februar-CT zu sehen war, ein milchiger Schatten entdeckt. Ziemlich uneben irgendwie und rauchig. Eine Beatmungsstörung wurde diagnostiziert, für mehr reichte das einfach CT nicht. Es war kein CT, wie man es von der Radiologie kennt, sondern eines dieser CTs, die direkt in der Strahlentherapieklinik gemacht werden, um die Strahlenstelle einzugrenzen, zu deuten etc.
Nun wollen wir 10 Tage warten und das CT wiederholen. Sollte sich dieser Fleck nicht verbessert haben, wird wohl ein richtiges CT veranlasst, mit Kontrastmittel. Oder eine Bronchoskopie, was auch immer.. es soll wohl etwas unangenehm sein.. so eine Art Schlauchschlucken? Ich weiß es nicht und will auch nicht darüber nachdenken. Fakt ist nur, dass mich diese ganzen Sachen irgendwie fertig machen. Ich kann zwar gut vergessen und in den Tag hineinleben, aber die NW nerven. Rechts kann ich nicht liegen, denn dann muss ich böse husten. Links liegen geht auch schlecht, wegen der verbrannten Pobacke. Also Rücken. Nervt auch. Ich scheine mich nachts kaum zu bewegen. Ich wache morgens mit meiner Wärmflasche im Arm auf, genau so, wie ich nachts ins Bett ging.

Meine Ärztin sagte, ich solle mich nicht verrückt machen. Es kann alles sein. Aber Schäden durch die Strahlentherapie konnte man schon ausschließen. Sie gab mir ein paar Zeilen für meinen Onkologen mit, Morgen wird der Entzündungswert im Blutbild mitbestimmt. Und dann mal sehen, wie es weitergeht.

Zum Haarausfall nur so viel: Noch ist alles dran. Morgen ist Tag 14 nach Chemo. Mal sehen, wie es sich verhält. Aber ich bin vorbereitet!

Nun, nun schaue ich Rapunzel weiter, beobachte Sirius, der sich durch die graue Wolkendecke gekämpft hat und gehe bald schlafen.

Gute Nacht, ihr Lieben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s