Endlich mal wieder Neues von mir

Hallo ihr Lieben,

nun endlich melde ich mich hier auch mal wieder zu Wort. Zeit wird es ja auch, nach über 2 Wochen.

Sehr viel ist jetzt nicht passiert. Ich nächtige noch immer auf der Couch, weil Treppensteigen nicht mein Freund ist. Seit dem 14.08. habe ich auch wieder einen Port. Ich bin blitzeblau. Wer weiß, was der Arzt da mit mir angestellt hat, aber es sieht furchtbar aus. Auf Facebook habe ich auch ein Foto eingestellt. Der ein oder andere von euch hat es sicher gesehen.
Seit der Port wieder drin ist, habe ich abends erhöhte Temperatur. Gestern ging es bis 38°C, was meinen Arzt nicht gefällt. Es wurde heute erneut eine Blutkultur angelegt. Überhaupt macht mir der Port keine Freude. Er steht sehr hervor und gibt nur sehr widerwillig Blut ab. Zwicken und Zwacken tut es auch ständig. Mein Arm wird oft dick, meine Beine auch. Ich nehme dann eine Wassertablette, darf ich aber nur 2x in der Woche.
Hmm, meine Blutwerte sind nicht so gut. Ach, ihr wisst ja noch gar nicht, dass meine Therapie bereits läuft. Ich bekam heut die dritte Paclitaxel. Alle zwei Wochen kommt Avastin dazu. Es macht mich sehr müde, aber ansich vertrage ich die Chemo ganz gut. Naja, aber das Blut.. ich bekam letzte Woche eine Bluttransfusion. Danach hatte ich ’ne Woche Durchfall und eine blutige Nase. Ist beides noch nicht richtig weg.
Mit dem Laufen klappt schon etwas besser. Das Schlimme ist nur, dass ich mich langsam daran gewöhne, jeden Tag faul auf der Couch zu liegen. Ich bin tagsüber allein und da gammelt es sich besonders gut. So auf die Strümpfe zu kommen, ist natürlich nicht leicht. Die Po-Muskeln fehlen mir, deshalb fällt auch das Treppensteigen schwer. Meine Atembeschwerden machen es mir allgemein sehr schwer. Ich bin noch immer fix und fertig, selbst, nachdem ich duschen war.
Meine Haare sind seit heute sehr locker. Ich denke, dass sie zu Ende der Woche runter müssen. Schade. Ich dachte, vlt habe ich Glück, wie bei Caelyx. Aber man kann ja nicht immer Glück haben, richtig?
Und mein Husten macht mich fertig. Er ist so schlimm geworden, dass sich mein ganzer Hals anfühlt, als wäre er komplett offen. Ich habe starke Schmerzen im Rachen und Hals. Ich bräuchte eine Medizin, die ich schlucken kann und die so lindert. Mein Onkologe hat mich da heut wohl falsch verstanden und mit Capval-Tropfen verschrieben. Ein Mittel gegen Reizhusten. Da habe ich doch schon die Codein-Tropfen.. ich wusste, dass mir Capval bekannt vorkam, ich habs Zuhause. Aber ich bräuchte mal einen Saft oder so. Etwas, was lindert.

Achje, kaum liegt man auf der Couch, wird man müde. Ich werde morgen wohl wieder den ganzen Tag schlafen. War die letzten beiden Wochen auch so.

So, seid lieb gegrüßt und besonders an dieser Stelle wieder an Anne-Echium. Ich denke fest an dich und kann so gut nachvollziehen, wie du dich momentan fühlst.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Endlich mal wieder Neues von mir

  1. Es ist so schön, wieder von Dir zu hören. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du wieder zu Kräften kommst und dass der Port keine Probleme macht. Ganz liebe Grüße -Alice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s