Lange nicht gemeldet

Huhu ihr Lieben,

ich habe lange nicht geschrieben, tut mir leid. Eure Tipps und lieben Worte habe ich dennoch angenommen und mich gefreut. 🙂

Schreiben fällt mir momentan schwer, meine Finger sind leicht taub und so fällt das Tippen schwer.

Was kann ich euch Neues erzählen? Es gibt noch immer genug Nebenwirkungen. Am Montag bekam ich keine Chemo, weil meine Blutwerte so schlecht waren. Aber es störte mich nicht, denn ich wollte eh mal eine Woche aussetzen, um mich etwas zu erholen.
Hab ich von meinem „Blähbauch“ erzählt? Fest und rund, begleitet von Gegrummel und ja, eben Blähungen. Meine Ärztin konnte mir nichts dagegen verschreiben.. kommt halt von der Chemo. Naja..
Zudem habe ich starke Schmerzen im Bein. So schlimm, dass ich nimmer laufen konnte. Ein Röntgen vom Oberschenkel war unauffällig. Nun folgt Morgen ein CT vom Becken und Femura. Bin gespannt. Ich weiß nicht, wo der Schmerz herkommt. Metastasen? Oder einfach einen Nerv eingeklemmt, weil ich immer so schrecklich komisch schlafe? Oder doch ’ne Thrombose? Hatte meine Ärztin aber ausgeschlossen.

Ach, es gibt noch so viel Nebenwirkungsmist. Aber ich muss ja hier nicht alles aufzählen.

Es gibt auch irgendwie nichts anderes zu erzählen. Ich habe nichts erlebt, weil ich ja die meiste Zeit liege. Das geht mir auch langsam auf den Sack und ich habe das Gefühl, ich werde zunehmend depressiv. Ich weine so oft und oft wegen kleiner Dinge. Letztens fiel mir eine leere Flasche um. Grund genug, um zu heulen..

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu “Lange nicht gemeldet

  1. Ich hoffe das es nichts böses ist…ja schon blöd das rum liegen..wo Du doch so gerne rum fotografierst und shoppen gingst..ich wünsche Dir ,das es Dir bald besser geht…menno 😦

  2. Ich finde, selbst wenn die leere Flasche nicht umgefallen wäre, hättest Du allen Grund zum heulen! Ich hoffe so für Dich, dass Du wieder etwas Ruhe findest und das Leben wieder schön. Liebste Grüße!

  3. Tieftraurig das Du gehen musstest, andererseits froh das Du von deinem Leiden erlöst wurdest….mach es gut, wo Du jetzt immer wieder sein magst!

  4. Ich kann es immer noch nicht richtig begreifen… Dieser Scheißblödearschlochkrebs :-‚(

    Ich hoffe es geht dir jetzt gut, woimmer du auch bist. Ich denk an dich.

  5. Ach Du Liebe….noch geschockt, heute zu lesen, dass Du von uns gegangen bist, denke ganz fest an Dich und daran, dass Dein letzter Satz auf Facebook war „Es geht mir relativ gut“. So wird es sein, dass es Dir jetzt gut geht und Du als Stern auf uns herabschaust und vielen Menschen sehr fehlen wirst…. In Gedanken bei Dir, Deiner Familie, Danni und Bommel!
    Anne

  6. Liebe Yvonne,

    ich mag es auch gar nicht glauben. Immer wieder habe ich deinen Mut und deine Kraft sowie dein Engagement, z.B. für den Tierschutz, die hier auf dem Blog deutlich wurden, im Stillen bewundert. Eine starke Frau. Ich wünsche dir alles Liebe dort, wo du jetzt bist, und viel Kraft für deine Lieben!

  7. Der Tod ist groß.
    Wir sind die Seinen
    lachenden Munds.
    Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
    wagt er zu weinen
    mitten in uns.

  8. Ach Du… Es tut mir so unendlich leid. Habe jeden Tag geschaut ob es was Neues gibt. Und nun dass, warum? Es hörte sich doch gar nicht so an.
    Kann mich mal bitte jemand genauer informieren? Ich bin voll geschockt und durch den Wind.

  9. Liebe Yvonne,nun bist Du gegangen für immer …ich hoffe Du wanderst gerade durch den warmen Sand und schaust aufs Meer und kein Schmerz ist mehr da…Du bist frei , wir denken alle an Dich..dein Bommel wird Dich vermissen ,es tut mir so leid das es so enden musste..stark müssen nun deine Eltern und Danny sein …ich werde wohl noch oft auf deiner webseite sein weil wir uns hier kennen lernten… machs gut Du schöner heller Stern …

  10. Oh nein…. Ich bin fassungslos.
    So lange bin ich Dir gefolgt, liebe Yvonne. Ich mochte Deinen Blog sehr, denn Du hattest ein reines Herz. Ich habe fes geglaubt, dass Du es schaffst, und nun sitze ich hier und bin unendlich traurig, dass Du nicht mehr da bist.
    Ganz sicher bist Du ein wunderschöner, besonders heller Stern!

    Ich denke auch an Deinen Freund und Deine Familie und wünsche ihnen viel Kraft.

  11. Liebe Yvonne,
    du warst so unglaublich tapfer und hast vielen Menschen viel von dir geben können. Ich bin in deinem Alter (habe zwei Biopsien und mehrere Mammographien hinter mir) und bin damals durch diese Brustkrebsthematik auf deinem Blog gelandet. Ich habe ganz oft an dich und dein Schicksal gedacht. Für mich gab es bis jetzt immer Entwarnung, aber dieses Gefühlschaos dazwischen, ist unbeschreiblich. Es zieht einem den Boden unter den Füßen weg. Ich habe während diverser Untersuchungen oft an dich gedacht und mir vorgestellt, dass du dich häufig genauso gefühlt haben musstest. Es tut mir unendlich leid, dass es für dich keine „Entwarnung“ gab. Du bliebst in diesem Albtraum gefangen. Das Leben ist nicht fair.

    Wäre es anders bei mir ausgegangen, hätte ich mich ganz sicher an dir orientiert. So blieb ich nur stille Mitleserin, die dich immer für deine Tapferkeit bewunderte. Warum habe ich dir das bloß nicht früher geschrieben? Das tut mir leid.

    Nach diesen wenigen, aber harten „Erdenjahren“ hast du nur noch das Paradies verdient. Ich hoffe, dass deine wundervolle Seele nun frei von Schmerz, Leid, Ängsten und all den anderen Unannehmlichkeiten, an einem wunderschönen Ort weilt. Dort, wo es keinen Krebs, keine Chemo, keine Krankheiten gibt.

    Du wirst sicher vielen Menschen fehlen. Du bleibst unvergessen. Du hast viele Menschen berührt, auch mich, obwohl sie dich nicht persönlich kennenlernen durften. Die Welt hat einen ganz besonderen Menschen verloren.

  12. ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN VIEL LICHT UND LIEBE ! MÖGE LIEBER GOTT EUCH SEGNEN WÜRDE GERNE BESUCH * BEI BRACO HEILER * IN KROATIEN ; DEUTSCHLAND ODER ÖSTEREICH VON GANZEM HERZEN EMPFELEN ES WIRKT WUNDER WIR HABEN JA NICHTS ZU VERLIEREN LIBE GRÜSSE

  13. Du süsses bezauberndes Mädchen, jetzt bist du schon länger tot, wir kannten uns nie, habe deinem Blog still gefolgt, und dich in meine Gebete eingeschlossen. Ich möchte darauf Vertrauen, dass du jetzt an einen noch schöneren Ort bist, als unseren schönen Erde (bzw. Die sie mal war) , ich könnte weinen wenn ich daran denke, dass diese ganzen schrecklichen Krankheiten uns jungen Menschen dass Leben schwer machen, und ja sogar nehmen. Du wirst niemals vergessen werden, selbst Menschen wie ich, die dich nichtmal kannten denken an dich, so wirst du für immer unsterblich sein liebe Yvonne…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s